banner
weineAktuellüber unsauszeichnungenveranstaltungenkontakt

Lang gezogene Rebhügel, Getreidefelder, Wiesen und Äcker, Wälder und schmucke Dörfer mit stattlichen Riegelhäusern - das ist das Zürcher Weinland.

Oder etwas nüchterner ausgedrückt: Das Zürcher Weinland liegt im nördlichen Teil des Kantons Zürich, ist fast identisch mit dem Bezirk Andelfingen und umfasst ein 20 mal 20 Kilometer grosses Gebiet zwischen den Städten Winterthur und Schaffhausen, dem Rhein und der Grenze des Kantons Thurgau. Die Thur teilt das Weinland in eine nördliche und südliche Hälfte.

Der Weinbau, der für die Gegend namenstiftend war, wird mit jährlich stattfindenden Herbstfesten gefeiert. Die Mulde des Weinlands zählt zu den trockensten und wärmsten Gegenden des Schweizer Mittellandes und eignet sich deshalb besonders für den Weinbau.

Im nordöstlichen Zipfel des Weinlandes, umgeben von den Kantonen Thurgau und Schaffhausen, liegt das Stammertal mit seinen Gemeinden Oberstammheim, Unterstammheim, Waltalingen und Guntalingen.

Von gesamtschweizerischer Bedeutung ist die Galluskapelle in Oberstammheim. Sie geht auf das 9 Jh. zurück und gehört damit zu den ältesten Bauten der nördlichen Schweiz überhaupt.

Im Frühling '09 wurde der Glockenturm von einem Stammer Fachhandwerker neu beschindelt.

Chilebückli